IHR LEBENSMITTELBEUTEL


Preis
Menge

GESAMT

€0,00 Warenkorb Aktualisieren

Der Preis versteht sich ohne Versandkosten, die an der Kasse berechnet werden.


Um zur Kasse zu gehen, lesen und akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen


VERSANKOSTEN BERECHNEN

Glutenfreie Brote - Die Geschichte dahinter

Als bei mir 2019 nicht nur eine Glutenunverträglichkeit, sondern auch eine Mehlallergie festgestellt wurden, konnte ich mir die Auswirkungen, die diese Diagnose auf meine Ernährung und mein gesamtes Leben haben sollte, kaum vorstellen. Gerade für mich als klassisches Bäckerkind - aufgewachsen in der Backstube und großgeworden hinter der Verkaufstheke - gehörten Brötchen, Brot und Kuchen zu meinem Alltag und ich liebte sie alle!

 

Angefangen bei den kleinen süßen Sachen wie Schokocroissants, Mürbchen oder unserer Karnevalsspezialität „Flotte Biene“ über den saftigen Mohnstriezel bis zum herzhaften Brot, dem Roggenbäck, Mandelstuten oder Französischen Bienenstich, kann ich gar nicht aufhören zu schwärmen.

 

Nach der Diagnose stellte ich schnell fest, dass all diese Köstlichkeiten ab sofort für mich tabu sein sollten und es bis heute sind. Gelegentliche Naschversuche wurden mit Bauchschmerzen bestraft. Auf der Suche nach für mich verträglichen und gleichzeitig leckeren Backwaren fand ich viele industriell hergestellte Produkte. Mitleidig wurde ich angeschaut, wenn ich im Betrieb mein gluten- und mehlfreies Frühstücksbrot auspackte, das mit unseren klassischen Sorten wenig bis nichts gemeinsam hatte.

 

Doch glücklicherweise umgibt mich zuhause und im Betrieb die geballte Bäckerkompetenz. Nicht nur der Ehrgeiz meines Vaters und Bruders, sondern und auch der meiner Stadtbäcker-Familie war geweckt. Schnell war die Idee einer glutenfreien Produktlinie, handwerklich hergestellt nach allen Regeln der Bäckerkunst, geboren.

 

Gemeinsam mit meinem Bruder Frank, selbst frisch gebackener Bäckermeister, sowie den Fachleuten unserer traditionellen Backstube, tüftelten wir, um ein leckeres Handwerksbrot herzustellen - nur eben glutenfrei. Etwas Süßes sollte auch dabei sein. Verschiedene Zutaten wurden ausgewählt, Sauerteige angesetzt und unzählige Backversuche durchgeführt. Nach vielen Tests und Verkostungen war endlich wieder mehr Genuss in meinem Leben möglich! Dieses Glück wollte ich auch gerne mit anderen Betroffenen teilen!

 

In einem Nebengebäude auf unserem Firmengelände funktionierten wir eine leerstehende Etage kurzerhand in eine wunderbare glutenfreie Backstube um. Kneter, Backofen und Arbeitstische waren schnell angeschafft, da die klare Trennung der beiden Backstuben natürlich absolut wichtig ist.

~ Laura Westerhorstmann-Bachhausen